Grammatikalische Grundbegriffe  -  kurz und knapp

A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Die Übersicht ist nicht vollständig, sondern wird im Fortschreiten der Buchlektionen ergänzt.

aktueller Stand: Salvete/Lektion15

A

 

ACI (Accusativus cum infinitivo)

 

·         satzwertige Konstruktion hat immer einen begleitenden Hauptsatz

·         übernimmt im lateinischen Satz die Funktion des Subjekts oder Akkusativobjektes

·         steht mit den sog. Kopfverben (Verben des Sagens, Wahrnehmes, Glaubens, der Gemütsbewegung)

·         steht nach unpersönlichen Feststellungen

·         kann zwischen Akkusativ und Infinitiv durch zusätzliche Satzglieder erweitert werden

·         wird meist mit einem dass-Satz übersetzt

·         wird teilweise auch mit einem

erweiterten Infinitiv übersetzt

·         drückt Vorzeitigkeit mit dem Infinitv Perfekt aus

·         drückt Gleichzeitigkeit mit dem Infinitiv Präsens aus

 

          MC900391136[1]

cogitare

videre

audire                                                                  

 

narrare, dicere  

Kopfverben (Beispiele)                               

         

Unpersönliche Feststellungen (Beispiele):

ð  apparet (Es ist offensichtlich, dass…)

ð  constat (Es steht fest, dass…)

ð  necesse est (Es ist notwendig, dass…)

ð  opus est (Es ist nötig, dass…)

ð  fama est (Es geht das Gerücht, dass…)

 

 

 

 

Beispiele:

In den folgenden drei Beispielen ist der ACI ein Akkusativobjekt: Wen oder was sahen die Senatoren? (meist nach den Kopfverben)

Gleichzeitigkeit:

·        Senatores Caesarem appropinquare viderunt.

                                       Akkusativ         Infinitiv (Präsens)

                Die Senatoren sahen, dass Caesar sich näherte.

                                                                                (Sehen und Nähern geschehen gleichzeitig.)

Vorzeitigkeit:

·        Senatores Caesarem appropinquavisse viderunt.

                                        Akkusativ             Infinitiv (Perfekt)

                Die Senatoren sahen, dass Caesar sich genähert hatte.

                                                               (Das Nähern ist geschehen, bevor es gesehen wird.)

 

Erweiterung:

·        Senatores Caesarem   cursu concito   appropinquare viderunt.

                                       Akkusativ                Adv.B.                    Infinitiv (Präsens)

                Die Senatoren sahen, dass Caesar sich mit schnellem Schritt näherte.

                                                                                                      (Erweiterung)

              

In den folgenden zwei Beispielen ist der ACI ein Subjekt (meist nach unpersönlichen Feststellungen):

 

·        Caesarem dictatorem fuisse constat.

Es steht fest, dass Caesar ein Diktator war.

                Wer oder was steht fest?  … , dass Caesar ein Diktator war.

·        Senatores dictatorem necare necesse est.

Es ist notwendig, dass die Senatoren Caesar töten.

                Wer oder was ist nötig?  … , dass die Senatoren den Diktator töten.

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Adjektiv

·         Eigenschaftswort

·         wird dekliniert

·         kann gesteigert werden

·         steht in KNG-Kongruenz zum zugehörigen Substantiv

·         besetzt im Satz meist die Stelle des Attributs

·         kann auch Teil des Prädikats sein

·         kann auch Adverbformen bilden

 

 

 

Interaktive Deklinationstabellen

 

 

Beispiele:

·         puella pulchra  - das schöne Mädchen

·         forum magnum – der große Marktplatz

·         dominus bonus – der gute Herr

Adjektiv als Attribut zum Substantiv

 

·         Asinus fessus est  - Der Esel ist müde.

                        Kopula     

                 Prädikatsnomen

Adjektiv als Teil des Prädikats

 

In der a/oDeklination entsteht ein Adverb aus einem Adjektiv durch das Ersetzen der Endung durch „e“:

·         longus ð longe

Aeneas longe per altum errabat.

Aeneas irrte lange über das Meer.

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Adverb

·         Umstandswort

·         in der Form unveränderlich

·         antwortet auf folgende Fragen: Wie? Warum?Wann? Wie lange? Wo? Wohin? Woher?

·         steht im Satz als  adverbiale Bestimmung

·         Adjektive können auch Adverbformen bilden

 

 

 

 

 

 

 

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Adverbiale Bestimmung

·         eins der 5 Satzglieder

·         antwortet auf folgende Fragen:  Wie? Warum?Wann? Wie lange? Wo? Wohin? Woher?

·         kann sein: Adverb, präpositiononale Verbindung, Ablativ ohne Präposition

 

 

Beispiele:

·         Gladiator libenter pugnat. – Wie kämpft der Gladiator? – gerne

Adverb als adverbiale Bestimmung

·         Servus in agro laborat.  - Wo arbeitet der Sklave? – auf dem Feld

Präposition + Substantiv im Ablativ als adverbiale Bestimmung

·         Serva in silvam it. – Wohin geht die Sklavin? – in den Wald

Präposition + Substantiv im Akkusativ als adverbiale Bestimmung

·         eo tempore – zu dieser Zeit

reiner Ablativ als adverbiale Bestimmung

zurück zum Seitenanfang

 


 

Attribut

·         eins der 5 Satzglieder

·         kann jeweils als Beifügung zu einem anderen Satzglied verstanden werden

·         ist mit dem Bezugswort durch KNG-Kongruenz verbunden

 

Beispiele:

·         femina pulchra – die schöne Frau

Adjektiv als Attribut zu einem Substantiv

·         Icarus filius – der Sohn Ikarus

Substantiv  als Attribut zu einem Substantiv

Sonderfall:

·         villa domini – das Landhaus des Herren

       Substantiv im Genitiv als Attribut/besitzanzeigend

zurück zum Seitenanfang

 

B 

C

 

D

 

Deklination

Substantive, Adjektive, Pronomen und einige Numerale werden dekliniert, d.h. in die Fälle gesetzt, um im Satz ihren Platz auszufüllen.

Es gibt unterschiedliche Deklinationen. Jedes Substantiv gehört eindeutig einer Deklination an, d.h. die Fallendungen richten sich genau nach dieser Deklination.

 

Übersicht über Endungen

 

 

a-Dekl.

o-Dekl. (m)

o-Dekl. (n)

kons. Dekl.

i-Dekl. (f)

i-Dekl. (n)

e-Dekl.

u-Dekl.

Nom/Sg

-a

-us

-um

unterschiedlich

unterschiedlich

unterschiedlich

 

 

Gen/Sg

-ae

-i

-i

-is

-is

-is

 

 

Dat/Sg

-ae

-o

-o

-i

-i

-i

 

 

Akk/Sg

-am

-um

-um

-em

-im

wie Nom.

 

 

Abl/Sg

-a

-o

-o

-e

-i

-i

 

 

Nom/Pl

-ae

-i

-a

-es

-es

-ia

 

 

Gen/Pl

-arum

-orum

-orum

-um

-um

-um

 

 

Dat/Pl

-is

-is

-is

-ibus

-ibus

-ibus

 

 

Akk/Pl

-as

-os

-a

-es

-es

-ia

 

 

Abl/Pl

-is

-is

-is

-ibus

-ibus

-ibus

 

 

 

 

 

Interaktive Deklinationstabellen

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Demonstrativpronomen ð Pronomen

E

F

Fall, Fälle ð Kasus  KNG-Kongruenz

Frage ð Fragepronomen   Frageadverben   Sinnrichtung von Fragen   Fragepartikel

 

 

Frageadverben

·         leiten ebenso wie Interogativpronomina sog. Wortfragen ein

 

Beispiele:

·         Cur non rides? – Warum lachst du nicht?

·         Quomodo Daedalus alas paravit? – Wie hat Daedalus Flügel gebaut?

·         Quando Caesar natus erat? – Wann wurde Caesar geboren?

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Fragepronomen (Interrogativpronomen)

·         NOMINATIV: quis? wer? / quid? – was?

·         GENITIV: cuius? wessen?

·         DATIV: cui? wem? 

·         AKKUSATIV: quem? wen? / quid? – was?  

·         ABLATIV: (a) quo? – (von) wem? 

 

Beispiele:

·         Quis ridet? – Wer lacht? / Quid notum est? – Was ist bekannt?

·         Cuius servus laborat in silva? – Wessen Sklave arbeitet im Wald?

·         Cui villa magna est? – Wem gehört das große Landhaus?

·         Quem vides? – Wen siehst du? / Quid vides? – Was siehst du?

·         De quo narras? – Über wen/von wem  erzählst du?

zurück zum Seitenanfang

 

G

Genus ð Substantiv   KNG-Kongruenz

H

I

Interrogativpronomen ð Fragepronomen 

J

K

 

Kasus (Fall)

Es gibt im Lateinischen 6 Fälle:

·         Nominativ antwortet auf die Frage:  Wer oder was …?

·         Genitiv antwortet auf die Frage:  Wessen …?

·         Dativ antwortet auf die Frage:  Wem …?

·         Akkusativ antwortet auf die Frage:  Wen oder was …?

·         Ablativ antwortet auf die Fragen:  Wo? , Wann?, Wie?, …

·         Vokativ – Anredefall

 

 

 

In die Fälle setzen heißt deklinieren. ð Deklination

 

 

Interaktive Deklinationstabellen

 

 

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

KNG-Kongruenz

·         Adjektive, Pronomina und Numeralia richten sich in Kasus (Fall), Numerus (Zahl) und Genus (Geschlecht) nach dem Substantiv, auf das sie sich beziehen.

·         Treffen dabei unterschiedliche Deklinationen aufeinander, sind die Endungen trotzdem ungleich.

 

Beispiele:

 

Adjektiv und Substantiv gehören zur gleichen Deklination: die Endungen sind gleich

·         Livia fessa est.  -  Livia ist müde.

fessa“ steht wie „Livia“ im Nominativ Singular und passt sich dem Geschlecht (feminimum) an.

·         Titus fessus est.  -  Titus ist müde.

fessus“ steht wie „Titus“ im Nominativ Singular und passt sich dem Geschlecht (maskulinum) an.

·         VideoTitum fessum est.  -  Ich sehe den müden Titus.

fessum“ steht wie „Titum“ im Akkusativ Singular und passt sich dem Geschlecht (maskulinum) an.

 

Adjektiv und Substantiv gehören zu unterschiedlichen Deklination: die Endungen sind nicht gleich

·         Video arcem magnam. – Ich sehe die große Burg.

magnam“ steht wie „arcem“ im Akkusativ Singular und passt sich dem Geschlecht (feminimum) an.

Aber: arx, arcis (f)  gehört zur konsonantischen Deklination und magnus, -a, -um zur a/o-Deklination

·         Caesar cum militibus multis Romam venit. – Caesar ging mit vielen Soldaten nach Rom.

multis“ steht wie „militibus“ im Ablativ Plural und passt sich dem Geschlecht (makulinum) an.

Aber: miles, militis (m)  gehört zur konsonantischen Deklination und multus, -a, -um zur a/o-Deklination

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

Konnektor

·         Bindewort

·         verbindet Satzteile oder Sätze

·         Konjunktion verbindet Gleichwertiges

·         Subjunktion ordnet unter

 

 

 

Beispiele:

Konjunktion verbindet Satzglieder:

·         Livia gaudet et ridet.  -  Livia freut sich und lacht.

Zwei Prädikate werden verbunden. Sie sind gleichwertig.

Konjunktion verbindet zwei Hauptsätze:

·         Livia gaudet, sed Titus aegrotus est.  

Livia freut sich, aber Titus ärgert sich..

Zwei Hauptsätze werden verbunden. Sie sind gleichwertig.

Subjunktion verbindet Haupt- und Nebensatz:

·         Livia gaudet, quod Titus aegrotus est.  

                                                

    Hauptsatz                      Nebensatz

Livia freut sich, weil Titus ärgert sich.

Der Nebensatz ist dem Hauptsatz untergeordnet.

zurück zum Seitenanfang

 

 

Konjunktion ð Konnektor

 

 

Konjugation

Verben werden konjugiert.

Sie drücken durch die Endung eine Person und die Zeit des Geschehens aus.

 

 

 

 

Interaktive Konjugationstabellen

 

 

 

Beispiele:

mone-re

            

Stamm    Infinitivendung

 

mone-mus

            

Stamm    Endung für 1. Person Plural

 

mone-bi-t 

                 Endung für 3. Person Singular

Stamm    Zeitzeichen für Futur

 

mone-ba-tis 

                 Endung für 2. Person Plural

Stamm    Zeitzeichen für Imperfekt

 

monu- istis 

                   Endung für 2. Pers Pl im Perfekt  

  Perfekt-Stamm    

 

 

ermahnen

            

Stamm    Infinitivendung

 

Wir ermahnen

            

Stamm    Endung für 1.

 

Wir werden ermahnen.

                 Endung für 1. Person Plural

Ihr ermahntet.

 

 

Ihr ermahntet.

Futur

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

L

 

M

 

N

Nomen ð Wortarten

 

 

Numerale

·         Zahlwörter

·         Grundzahlen geben Menge an

·         Ordnungszahlen geben Reihenfolge an (erster, …)

·         Grundzahlen 1, 2 und 3 werden dekliniert

·         Hunderter von 200 bis 900 werden dekliniert

·         Ordnungszahlen werden dekliniert

·         alle anderen unveränderlich

 

Übersicht bei Wikipedia

 

 

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

I

II

III

IV

V

VI

VII

VIII

IX

X

unus

una

unum

duo

duae

duo

tres

tres

tria

quattuor

quinque

sex

septem

octo

novem

decem

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

9.

10.

primus

secundus

tertius

quartus

quintus

sextus

septimus

octavus

nonus

decimus

 

50  -  L  -  quinquaginta  /  100  -  C  -  centum  /  1000  -  M  -  mille

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

Numerus ð Substantiv   KNG-Kongruenz

O

 

Objekt

·         eins der 5 Satzglieder

·         Akkusativobjekt: Wen oder was …?

·         Dativobjekt: Wem …?

·         kann sein: Substantiv, substantiviertes Adjektiv, ACI

 

Beispiele:

·         Serva vinum apportat.  – (Wen oder) Was bringt die Sklavin? – den Wein

Substantiv als Akkusativobjekt

·         Multos video. Wen (oder was) sehe ich? – Viele

substantiviertes Adjektiv als Akkusativobjekt

·         Serva domino vinum dat.  – Wem gibt die Sklavin Wein? – dem Herren

Substantiv als Dativobjekt

·         Ovid Daedalum labyrinthum aedificavisse narrat.

(Wen oder) Was erzählt Ovid? – dass Daedalus ein Labyrinth gebaut hat

ACI  als Akkusativobjekt

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

P

Personalpronomen ð Pronomen

Possessivpronomen ð Pronomen

 

 

Prädikat

·         eins der 5 Satzglieder

·         Satzaussage

·         Was tut das Subjekt im Satz?

·         richtet sich in der Personenendung nach dem Subjekt

·         kann sein: Verb oder Prädikatsnomen mit Kopula

 

Beispiele:

·         Dominus ridet.  – Was tut der Herr? – (er) lacht

Das Prädikat ist hier ein Vollverb.

·         Domina pulchra est.  – Was tut die Herrin? – (sie) ist schön

Das Prädikat ist hier ein Prädikatsnomen (Adjektiv) + Kopula (Hilfsverb)

·         Servus Graecus est.  Was tut der Sklave? – (er) ist Grieche

Das Prädikat ist hier ein Prädikatsnomen (Substantiv) + Kopula (Hilfsverb)

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

Präposition

·         Umstands- oder Verhältniswort

·         steht mit Akkusativ oder Ablativ

·         in und sub mit beiden Fällen

 

 

MC900434750[1]

a und ab, ex und e,

    de, cum, sine, pro und prae

          stehen mit dem Ablativ!

 

 

Beispiele:

·         Akkusativ: in villam   -   in das Haus (hinein) RICHTUNG

·         Ablativ: in villa   -   im Haus (drinnen) ORT

 

·         cum amicis   -   mit den Freunden

·         per vias   -   durch die Straßen

 

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Pronomen

·         Fürwort

·         wird dekliniert

·         Personalpronomen (persönliches Fürwort)

·         Possessivpronomen (besitzanzeigendes Fürwort)

·         Demonstrativpronomen (hinweisendes Fürwort)

·         Possessiv- und Demonstrativpronomen stehen in

KNG-Kongruenz zu zugeordneten Substantiven

·         Interrogativpronomen (Fragepronomen)

·         Relativpronomen (rückbezügliches Fürwort)

 

 

 

Besonderheit “suus“/“eius“:

·         Caesar milites suos laudat. 

                

Caesar lobt seine Soldaten.

    Caesar ist Subjekt des Satzes.

·         Caesar dictator est. Senatores milites eius timent.

                      

                    Caesar ist Diktator. Die Senatoren fürchten seine (dessen) Soldaten.

     Caesar ist Subjekt des vorangehenden Satzes.

 

 

Personalpronomen

ego/mihi/me  -  tu/tibi/te  -  nos/nobis/nos  -  vos/vobis/vos

    ich/mir/mich             du/dir/dich        wir/uns (Dat+Akk)        ihr/euch (Dat+Akk)

·         (Ego) gaudeo. – Ich freue mich.

·         Vobis villa nova est.  Euch gehört das neue Haus.

·         Nos vides. – Du siehst uns.

 

Possessivpronomen

meustuus  -  suus  -  noster  -  vester  -  suus

  mein         dein           sein           unser             euer             ihr

·         servus meus  -  mein Sklave

·         taberna tua   -  deine Schenke

·         Video liberos nostros.  -  Ich sehe unsere Kinder.

 

Demonstrativpronomen is/ea/id

·         is vir  - dieser Mann

·         Video eas catenas pulchras.  -  Ich sehe diese schönen Ketten.

·         Senatores Caesarem timebant. Eum necare coniuraverunt.

Die Senatoren fürchteten Caesar. Sie verschworen sich, ihn zu töten.

zurück zum Seitenanfang

 

 

Q

 

R

 

Relativpronomen

·         leitet einen Nebensatz ein (Relativsatz)

·         bezieht sich auf ein Substantiv des übergeordneten Hauptsatzes

·         stimmt mit dem Bezugswort in Numerus und Genus überein

·         Kasus richtet sich nach der Funktion im Nebensatz

·         Im Deutschen Kommata nicht vergessen!

 

Beispiele:

·         Rufus,ßquem familia diu exspectabat, tandem appropinquavit.

Rufus, den die Familie lange erwartet hatte, näherte sich endlich.

 

·         Senatores Caesarem, ßqui imperator magnus erat, non amabant.

Die Senatoren liebten Caesar, der ein großer Feldherr war, nicht.

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Relativsatz ð Relativpronomen  Satz

 

S 

 

Satz

·         besteht mindestens aus Subjekt und Prädikat

·         kann durch adverbiale Bestimmung und/oder Objekte erweitert werden

·         kann aussagen, fragen, verneinen

·         Hauptsatz: kann alleine stehen

·         Nebensatz: hängt von einem Hauptsatz ab

·         mehrere Sätze können zusammengefügt werden zu Satzreihe oder Satzgefüge

·         Frage

 

 

 

Satzreihe

zwei oder mehrere Hauptsätze, verbunden durch eine Konjunktion:

Livia fabulam narrat

et

Titus ridet.

Livia erzählt eine Geschichte

und

Titus lacht.

Hauptsatz 1

Konjunktion

Hauptsatz 2

 

Satzgefüge

Ein Nebensatz hängt von einem Hauptsatz ab und ist z. B durch eine  Subjunktion

mit ihm verbunden:

Titus ridet,

quod

Livia fabulam narrat.

Titus lacht,

weil

Livia eine Geschichte erzählt.

Hauptsatz

Subjunktion

Nebensatz (kausal)

 

Ein Nebensatz hängt von einem Hauptsatz ab und ist z. B durch ein  Relativpronomen

mit ihm verbunden:

Titus ridet de fabula,

quod

Livia narrat.

Titus lacht über die Geschichte,

die

Livia erzählt.

Hauptsatz

Rel.Pron.

Relativsatz

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Satzglieder

Es gibt 5 Satzglieder: Subjekt, Prädikat, Objekt, adverbiale Bestimmung und Attribut.

Diese Satzglieder können durch ganz unterschiedliche Formen besetzt werden.

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

 

Sinnrichtung von Fragen

·         Fragepartikel nonne erwartet eine bejahende Antwort

·         Fragepartikel num erwartet eine verneinende Antwort

·         Fragepartikel –ne ist neutral und wird an das erste Wort des Satzes angehängt.

 

Beispiele:

·         Nonne cibos paravisti? – Hast du die Speisen etwa nicht zubereitet?

·         Num pugnam times? – Fürchtest du etwa den Kampf?

·         Videsne villam? – Siehst du das Haus?

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Subjekt

·         eins der 5 Satzglieder

·         Satzgegenstand

·         Wer oder Was tut etwas im Satz?

·         steht im Nominativ

 

Beispiele:

·         Dominus ridet.  - Wer (oder was) lacht? – der Herr

Besonderheit:

·         Usus est servam vinum apportare. – Es ist Brauch, dass die Sklavin den Wein bringt.

                                                               – (Wer oder) Was ist Brauch? 

                                                                 Der komplette ACI ist hier das Subjekt.

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

Subjunktion ð Konnektor

 

Substantiv

·         Namenwort

·         wird dekliniert

·         es gibt unterschiedliche Deklinationen

·         Endung ist festgelegt  durch Kasus, Numerus und Genus

 

 

Interaktive Deklinationstabellen

 

 

 

Beispiele:

 

 

Kasus

(Fall)

Numerus

(Zahl)

Genus

(Geschlecht)

deutsch

domino

Dativ

Singular

maskulinum

dem Herren

servas

Akkusativ

Plural

femininum

die Sklavinnen

puerorum

Genitiv

Plural

maskulinum

der Jungen

(cum) servo

Ablativ

Singukar

maskulinum

mit dem Sklaven

fora

Nominativ

Plural

neutrum

die Marktplätze

 

zurück zum Seitenanfang

 

 

T

 

U

Umstandswort ð Adverb

V

 

Verb

Verben beschreiben Tätigkeiten und bilden im Satz überwiegend das Prädikat.

Sie werden in 5 Bereichen verändert (konjugiert):

·         Person

·         Numerus (Zahl) – Singular und Plural

·         Modus (Aussageweise) – Indikativ, Imperativ, Konjunktiv 

·         Tempus (Zeit)

·         Genus verbi  (Handlungsart) -  Aktiv und Passiv

Unveränderliche Verbformen sind

·         Infinitive (Grundformen)

o   Infinitv Präsens z.B. amare

o   Infinitiv Perfekt z.B. amavisse

 

Interaktive Konjugationstabellen

 

 

Person und Numerus

 

Singular (Einzahl)

Plural (Mehrzahl)

1. Person

2. Person

3. Person

1. Person

2. Person

3. Person

ich

du

er/sie/es

wir

ihr

sie

 

Modus

Indikativ (Wirklichkeitsform): Ich lese.

Imperativ (Befehlsform): Lies!

Konjunktiv (Möglichkeitsform): Hoffentlich liest du. (Wunsch)

Tempus

Zeiten der Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft

Genus verbi

Aktiv: Ich lese das Buch.

Passiv: Das Buch wird gelesen.

 

 

 

 

 

 

zurück zum Seitenanfang

 

W

 

Wortarten

Man unterscheidet zwischen 3 Arten von Wörtern:

·         Verb (Tätigkeitswort) – wird konjugiert

·         Nomen (Substantiv, Adjektiv, Pronomen, Numerale) – werden dekliniert

·         unveränderliche Wörter (Adverb, Präposition, Konnektoren: Konjunktion/Subjunktion)

zurück zum Seitenanfang

 

 

 

X

 

Y

 

Z